Ein anderer wunderschöner Stadt in der Nähe von Aljezur befindet sich in Monte Clérigo. Man verlässt Aljezur nach Süden und biegt gleich nach rechts in Richtung Vale da Tehla/Arrifana. Man fährt steil hinauf auf ein Plateau, wo man an der ersten Kreuzung recht abbiegt. Man erreicht zuerst die Siedlung Espartal - es lohnt ein kurzer Abstecher. Von da erstreckt sich ein wunderschöner Blick auf den Strand Amoreira. Die Haupstraße führt dann weiter scharf nach links. Hinter der Kurve erstreckt sich ein atemberaubender Blick auf Monte Clérigo. Der Strand wirkt gewaltig, die kleinen, bunten Häuschen reihen sich entlang der Straße.
Besonders schön ist der Strand bei Ebbe.




IMGP5405


Erst dann sieht man die bizzarre Felsenlandschaft, die sich unter den Wellen versteckt. Wenn man etwas weiter läuft, findet man einen weiteren, kleinen Strand. An dem südlichen Ende des Strandes gibt es die schönsten Liegeplätze - die großen Felsen schützen vor Wind und Sonne. Von da erreicht man auch am schnellsten die zwei Restaurants, die es in Monte Clérigo gibt. Unser Favorit war "O Zé" mit Fisch, Oktopus und Schrimps.
Für die Kinder eignet sich am besten der Fluß, der quer durch den Strand fließt und im Ozean mündet. Bei Flut bildet er viele kleine Teiche, die perfekt zum Plantschen sind.


10270014